Vereinsfahrt 2022 nach Rabenberg

Tag 1 – 26.05.2022 – Anreise & Motivation

Heute war es wieder so weit. Wir starteten zu unserer nächsten Vereinsfahrt. Dieses Jahr ging es mal etwas weiter weg, nicht nach Lindow (Mark) sondern nach Rabenberg im Erzgebirge.

Die Anreise erfolgte mit 2 Kleinbussen und 2 PKW, da einige noch privat im Erzgebirge unterwegs waren (Familie besuchen).

Angekommen, waren wir doch über die Größe des Objektes erstaunt. Man konnte ja vorher schon über’s Internet verschiedene Informationen finden, aber das in echt zu sehen, ist doch noch etwas anderes. Eigentlich waren wir schon vorher erstaunt, als das Navi an einer Kreuzung Richtung Berge meinte „links abbiegen und dem Straßenverlauf für 4 km folgen“. Was dann kam, war für einige sicher beeindruckend aber auch beängstigend. Nämlich 4 km Serpentinen. Die Ausblicke zwischendurch sind echt super, auch wenn man leider keine Möglichkeit hatte, kurz mal anzuhalten.

Nachdem wir endlich die Serpentinen geschafft hatten, kamen wir auf einem großen, dem Gelände durchaus angemessenem, Parkplatz an. Und dann gings los:

  • Zimmerschlüssel besorgen
  • Zimmer verteilen
  • Die Wege erkunden
  • und immer wieder Fragen beantworten nach ganz vielen Sachen.

Nachdem alle versorgt waren und wir unsere Zimmer in Beschlag genommen hatten, gings auch schon zum Abendessen. Das Büffet ist richtig ausgiebig gewesen und auch sehr lecker. Nicht nur kalte Speisen (Brot, Aufschnitt, Salate) sondern auch warme Gerichte standen zur Auswahl.

Im Anschluss, ca. gegen 20 Uhr, haben wir durch Evy & Christian noch eine kleine Motivation und Mobilisation nach der langen Autofahrt im Tanzsaal bekommen. So dass die Vereinsfahrt richtig in Fahrt kommen konnte.

Tag 2 – 27.05.2022 – Sport & Grill & Überraschung

Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des Sportes. OK, nicht ganz, aber ganz viel. Abends sollte auch noch gegrillt werden.

Nach einem reichhaltigen Frühstück, 7:45 Uhr gings los, hieß es für alle Teilnehmer: Badesachen schnappen und ab in die Schwimmhalle. Dort hat Jörg dann eine gute Stunde Aquafitness mit uns gemacht und danach konnten wir alle noch etwas die Schwimmhalle genießen und z.B. ein paar Bahnen schwimmen. Die Stunde Aquafitness war wie immer lustig und unheimlich anstrengend, da bis auf wenige Teilnehmer, alle im großen Schwimmbecken (25m lang, 1,80m tief) waren. Aber es hat allen richtig Spaß gemacht.

Das anschließende Mittagessen wurde dann auch von vielen sehnsüchtig erwartet und regelrecht gestürmt. Nach der Mittagspause ging es dann im Gymnastikraum weiter. Evy hat dort mit den meisten Teilnehmer auch wieder ein schönes Programm durchgezogen und zum Schluss gabs noch eine Runde Entspannung (PMR).

Der Wettergott meinte es dann auch noch gut mit uns, so dass wir abends dann auch noch einen relativ entspannten Grillabend genießen durften. Dank unserem Teilnehmer Mario wurden wir mit richtig leckerem Gegrillten versorgt. Nach dem dann alle gesättigt waren, haben wir dann noch eine kleine Tombola veranstaltet. Jeder durfte ein Los ziehen und hat dann eine Kleinigkeit gewonnen, die wir aus erhaltenen Werbegeschenken zusammengestellt hatten. Einiges Zeit später, nach dem einem oder anderem Getränk hieß es dann auch wieder, den Tag zu beenden.

Tag 3 – 28.05.2022 – Sport & Leckerchen

Tja, wie soll es auf einer Sportveranstaltung anders sein? Der Tag begann nach dem Frühstück wieder mit einer schönen Einheit Aquafitness durch Jörg. Und wie auch gestern waren alle geschafft, aber zufrieden. Danach hieß es auch schon, Mittagessen und dann Abfahrt.

Auf jeder bisherigen Vereinsfahrt haben wir immer versucht, auch etwas Kultur bzw. Nichtsportliches mit unter zubringen. So auch diesmal. Wir haben uns entschieden, dieses Jahr die schöne Stadt Annaberg-Buchholz zu besuchen.

Nach einer für die meisten doch entspannten Autofahrt haben wir uns alle an der St.-Annenkirche in Annaberg-Buchholz getroffen. Dort haben wir dann mit viel Glück noch an einer Führung durch die Kirche teilnehmen können, die von einer wunderbaren Leiterin durchgeführt wurde. Jedenfalls haben wir viele interessante Dinge nicht nur über die Kirche sondern auch über Annaberg-Buchholz erfahren.

Im Anschluss daran ging es dann in’s Schokogusch’l. Wir hatten Plätze reserviert und konnten somit auch alle in den Genuß der unheimlich leckeren Torten- und Kaffee-Kreationen kommen. Leider war auch diese Zeit zu schnell vorbei und wir sind wieder zurück um rechtzeitig beim Abendessen zu sein um den darauffolgenden Programmpunkt auch pünktlich starten zu können.

Wie bereits auf den vergangenen Fahrten zählte auch diesmal ein Bowling-Abend zum Ablauf. Um es kurz zu machen: Nach einigen Anlaufschwierigkeiten, weil vom Sportpark eine Bahn weniger gedacht war als wir benötigten, konnten wir doch noch einen gelungenen Abend genießen mit vielen Strikes, Ratten und Lachern.

Tag 4 – 29.06.2022 – Auswertung & Heimreise

Heute hieß es dann, Abschied nehmen.

Nach dem Frühstück sind die Autofahrer alle los, nach Tschechien, tanken. Allerdings so sehr groß war der Unterschied dann doch nicht, aber günstiger war es schon etwas.

Zurück im Sportpark hieß es dann im Seminarraum zur Feedbackrunde „antreten“. Nun ja, die Autofahrer kamen dann doch ein bisschen später, die Serpentinen sind halt schon sehr anstrengend und langwierig zu fahren 😉

Bei unserer Feedbackrunde haben wir von allen sehr viel Lob erhalten für die Planung und es wurde der Wunsch geäußert, im nächsten Jahr wenn möglich wieder nach Rabenberg die Vereinsfahrt durchzuführen.

Natürlich wurden auch noch einige Überraschungen verteilt. So erhielten unsere Bowling-Cracks einen Pokal für den Gewinner und wie zu erwarten gab es auch eine Rattenkönigin. Unsere Teilnehmerin Cordula erhielt einen Ehrenpreis für ihren unerschütterlichen Spaß am Leben und ihren Willen, trotz körperlicher Einschränkungen, alles mitzumachen, was geht.

Nach dem Mittagessen ging es dann auf die Rückreise nach Berlin. Bei einem spontanen Zwischenstop in Schwarzenberg ist auch der eine oder andere nochmal um ein paar Mitbringsel reicher und den einen oder anderen Euro ärmer geworden.

Zu Hause in Berlin angekommen, waren dann doch alle froh, wieder daheim zu sein. Aber auch traurig dass es schon vorbei war. Einige schlugen auch vor, die Vereinsfahrt doch mal als Urlaub zu planen, so für 7 Tage. Aber das ist schon schwieriger, bietet aber bestimmt auch viel mehr Möglichkeiten.

Links:

  • Wer sich mal einen Eindruck verschaffen möchte: Hier gehts zum Sportpark
  • Die Website zur St. Annenkirche findest Du hier
  • Leckerchen aus’m Schokogusch’l benötigt? Klickst Du hier

Gruß zum Jahreswechsel

Hallo liebe Mitglieder und Besucher!

Irgendwie ist Weihnachten jetzt doch viel zu schnell vorbei. Dadurch sind leider die Weihnachtsgrüße ausgefallen, was wir hiermit nachholen wollen. Wir hoffen, Ihr hattet schöne Feiertage und wurdet reichlich beschenkt und habt auch das ein oder andere Plätzchen genossen.

Der Vorstand des BSV wünscht allen einen Guten Rutsch und ein tolles neues Jahr 2022. Wir hoffen, dass Ihr natürlich auch weiterhin dem Verein treu bleibt. Auch wenn immer noch nicht alle Wünsche erfüllt werden konnten, auch nicht vom Weihnachtsmann, gucken wir zuversichtlich in die Zukunft und hoffen, dass zumindest das eine oder andere Thema im nächsten Jahr vielleicht erledigt wird.

Wer im neuen Jahr etwas neues sucht oder sich verändern will:

Wir suchen immer noch Reha-Sport-Übungsleiter für die Wassergymnastik. Wer Interesse hat und gerne mit Menschen im Gesundheitsbereicht arbeitet und die notwendigen Lizenzen hat, darf uns gerne anschreiben. Solltest Du die betreffenden Lizenzen erwerben wollen, können wir auch gerne Unterstützung durch unsere erfahrenen Übungsleiter anbieten.

Viele Grüße – Vorstand

Mal wieder etwas neues

Wie allgemein bekannt, dürfen in Berlin seit dieser Woche nur noch Sport-Angebote mit 2G-Regelung im Rahmen des Infektionsschutzes durchgeführt werden. Allerdings mit der Ausnahme des Rehabilitationssportes (§31 Abs. 3 Nr. 3 der Dritte SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung). Dort ist die 3G-Regelung möglich.

Deshalb gilt für alle Kurs ab dem 15.11.2021 ohne Ausnahme die 3G-Regelung, d.h. Zutritt hat nur wer:

  • voll geimpft ist (letzte erforderliche Impfung älter als 14 Tage)
  • seit mind. 6 Monate als genesen gilt (positives PCR-Testergebnis vor 6 Monate)
  • negativer Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden bzw. negativer PCR-Test nicht älter als 48 Stunden.

Achtung: Wer sich nicht impfen lassen kann (ärztlicher Attest) muss trotzdem einen negativen Test vorweisen!

Unsere Übungsleiter sind angewiesen, diese Regelungen zu kontrollieren und durchzusetzen.

Wir hoffen, dass Ihr dafür Verständnis habt, wenn unsere Übungsleiter den Personen den Zutritt verwehren, die sich nicht an diese Regelungen halten wollen.

Weihnachtsgrüße des Vorstandes


Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Mitarbeitern ein gesegnetes ruhiges Weihnachtsfest 2020. Wir wünschen Euch eine besinnliche Zeit mit Eurer Familie und vor allem ganz viel Gesundheit.
Wir freuen uns, wenn wir Euch gesund und tatkräftig im nächsten Jahr wiedersehen.

Erneuter Corona-Lockdown ab 16.12.2020

Wie aus den Medien bekannt, ist ab heute wieder alles runtergefahren. Die aktuelle Senatsverordnung enthält aber wieder den Passus, dass Rehasport durchgeführt werden darf.

Aufgrund der geplanten Schließzeit vom 21.12.2020 an wird das zum Glück keine großen Auswirkungen haben. Allerdings muss aufgrund eines Wasserschadens am Standort Marzahn die Wassergymnastik bis zum 10.01.2021 ausgesetzt werden. Wir hoffen und wünschen der Physiotherapie Schultrich, dass die Handwerker schnell arbeiten.

Bei allen anderen Standorten können wir leider nicht „mit“reden, was die Öffnung angeht. Daher fallen auch weiterhin die Kurse in der Parkklinik, im UKB sowie in der Schwimmhalle Kaulsdorf aus.

Wenn’s kurzfristig weitergehen sollte, werdet Ihr wie üblich per Telefon / SMS / WhatsApp von den Übungsleitern informiert.

Wir trauern um Petra Sch.

Uns erreichte gestern die Mitteilung, dass unser langjähriges Vorstandsmitglied, Petra Sch., uns am 13.12.2020 für immer verlassen hat.
Wir fühlen mit Ihrer Familie und wünschen Ihnen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.
Petra war uns immer eine nette Kollegin, eine zuverlässige Übungsleiterin und eine gute Freudin für viele. Wir werden Sie vermissen.

Die Trauerfeier wird, auch aufgrund aktueller Einschränkungen, nur im allerengsten Familienkreis stattfinden.

Für Mitglieder, die sich von Petra verabschieden möchten, werden wir ein Kondolenzbuch auslegen. Diese Woche wird es voraussichtlich vom 17. – 19.12.2020 in unserer Trainingsstätte in Marzahn (Physiotherapie Schultrich) ausliegen und danach werden wir Möglichkeiten schaffen, dass Ihr Euch in unserem Büro eintragen könnt. Die Termine werden wir hier bekanntgeben.

Am Dienstag, den 22.12.2020 sowie am 29.12.2020 zwischen 11 und 15 Uhr wird Christian im Büro anwesend sein, um Euch dort auch noch die Möglichkeit zu geben, dass Ihr Euch im Kondolenzbuch eintragen könnt.

Das Kondolenzbuch wird nach der Beisetzung an ihren Mann durch den Vorstand übergeben.

Euer Vorstand

Update: Corona-Auszeit beendet

Wir Ihr vielleicht von Euren Übungsleitern schon erfahren habt, dürfen wir dank der Verordnung des Berliner Senats ab dem 21.11.2020 wieder unseren Reha-Sport durchführen.

Damit wir alles in Ruhe organisieren können, werden wir aber erst ab dem 23.11.2020 wieder loslegen. Fragen beantworten Euch gerne die Übungsleiter, oder Ihr schreibt einfach dem Vorstand mal ne E-Mail.

Update: Corona-Auszeit

Leider müssen wir für den November jetzt komplett alle Kurse absagen. Wir wissen leider immer noch nicht, ob der Reha-Sport ausgeführt werden darf oder nicht. Dazu ist die neue Verordnung vom Senat nicht aussagekräftig genug.

Aufgrund der Tatsache, dass wir gegenüber unseren Mitgliedern und Kursteilnehmern sowie auch gegenüber unseren Trainern eine gewissen Fürsorgepflicht haben, hat sich der Vorstand zu diesem Schritt entschieden.

Wir werden Euch natürlich wie üblich persönlich auch informieren, wenn es wieder weiter geht. Bitte bleibt gesund und uns natürlich treu.

Sportliche Grüße
Der Vorstand

Aktuelle Corona-Situation

Aufgrund der aktuellen von der Bundesregierung und dem Berliner Senat beschlossenen Regelungen zur Corona-Pandemie sind unsere Trainingsstätten in Kaulsdorf und in der Parkklinik von den Betreibern geschlossen worden. Für die Trainingsstätte im UKB ändert sich somit auch nichts.

Für die Trainingsstätte Kursana und für die Gymnastik bzw. für’s Nordic Walking mussten wir erstmal die Kurse aussetzen, da der Behindertensportverband am klären ist, ob Kurse für Rehasport bzw. Funktionstraining trotzdem durchgeführt werden können. Um uns aber nicht strafbar zu machen, hat der Vorstand diese Aussetzung beschlossen.

Als kleinen Ausgleich findet Ihr hier auf der Homepage wieder die Übungsprogramme, die wir im Frühjahr schon veröffentlicht hatten.